Core Sliders, auch Gleitscheiben genannt, sind Trainingsgeräte, mit denen die Rumpfmuskulatur gestärkt und die Körperstabilität verbessert werden kann. Sie bestehen aus glatten Plastik- oder Gummischeiben mit einer gleitfähigen Oberfläche, mit der sie über den Boden geschoben werden können.

Core Sliders

Core Sliders, auch Gleitscheiben genannt, sind Trainingsgeräte, mit denen die Rumpfmuskulatur gestärkt und die Körperstabilität verbessert werden kann. Sie bestehen aus glatten Plastik- oder Gummischeiben mit einer gleitfähigen Oberfläche, mit der sie über den Boden geschoben werden können.

Unsere Auswahl an Core Sliders

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Core Sliders

Core Sliders bieten viele Vorteile für das Training. Sie sind vielseitig und können bei einer Vielzahl von Übungen eingesetzt werden: Planken, Lunges, Mountain Climbers und Burpees. Mit ihnen lässt sich ein variabler Widerstand erzeugen, der von der Oberfläche abhängt, auf der sie verwendet werden. Die kompakten und tragbaren Core Slider sind ein praktisches Hilfsmittel für das Training zu Hause, im Fitnessstudio oder unterwegs. Ob Sie als Anfänger Ihren Rumpf stärken oder als erfahrener Sportler Ihre Leistung steigern möchten, Core Sliders können eine wertvolle Ergänzung Ihres Trainingsprogramms sein.

Welche Muskeln werden bei Übungen mit Core Sliders angesprochen?

Wenn Sie bei Ihren Übungen Core Sliders verwenden, beanspruchen Sie eine Vielzahl von Muskeln, wobei der Schwerpunkt besonders auf den Core-Muskeln liegt. Hier sind einige der wichtigsten Muskeln, die bei Übungen mit Gleitscheiben trainiert werden:


  • Bauchmuskeln :
    Mit Core Sliders können Sie effektiv auf die Bauchmuskeln abzielen, einschließlich der geraden Bauchmuskeln. Übungen wie Knierutschen oder Brettspiele trainieren diese Muskeln intensiv.

  • Obliques :
    Die schrägen Muskeln an den Seiten des Bauches werden bei Übungen mit Core Sliders ebenfalls stark beansprucht. Dreh- und Kippbewegungen, wie z. B. das Rutschen der Knie in der Drehung oder das seitliche Rutschen, trainieren die schrägen Bauchmuskeln auf dynamische Weise.

  • Muskeln des unteren Rückens :
    insbesondere die Muskeln zur Aufrichtung der Wirbelsäule; sie werden bei der Verwendung von Core Sliders aktiviert, um die Stabilität der Wirbelsäule bei Gleitübungen zu erhalten.

  • Hüftstabilisierende Muskeln :
    Die Gesäß- und Leistenmuskeln werden beansprucht, um das Gleichgewicht und die Stabilität während der Gleitbewegungen mit den Core Sliders aufrechtzuerhalten.

  • Muskeln der oberen Gliedmaßen :
    Obwohl Core Sliders hauptsächlich zum Training der Core-Muskeln verwendet werden, sind bei einigen Übungen auch die Muskeln der oberen Gliedmaßen beteiligt. Beispielsweise beanspruchen Brettübungen mit Armrutschen die Schulter-, Arm- und Brustmuskulatur.

Wie funktionieren Core Sliders?

Core Slider funktionieren nach dem Prinzip der reduzierten Reibung zwischen der Oberfläche der Scheibe und dem Boden. Dank ihrer glatten Oberfläche ermöglichen sie ein sanftes Gleiten auf verschiedenen Oberflächen. Dadurch entsteht eine zusätzliche Herausforderung für die Muskeln. Gleitbewegungen aktivieren die stabilisierenden Muskeln des Körpers, insbesondere die des Rumpfes, um das Gleichgewicht und die Stabilität während der Übung aufrechtzuerhalten.

Welche Arten von Oberflächen eignen sich für Core Slider?

Gleitscheiben können auf verschiedenen Arten von Oberflächen verwendet werden. Auf glatten, nicht haftenden Oberflächen wie Holz-, Fliesen- oder Vinylböden lassen sich Core Sliders besonders gut gleiten. Sie können sie auch auf eine Yogamatte aus Gummi oder Schaumstoff legen. Sie können jedoch mehr Reibung erzeugen, was das Gleiten erschweren kann.

Zum Weiterlesen: Entdecken Sie unsere Tipps zur Auswahl des richtigen Fitnessbodens für Ihre Sporthalle.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sind bei der Verwendung von Core Sliders zu beachten?

Um Verletzungen zu vermeiden, ist es wichtig, die Gleitscheiben unter den richtigen Bedingungen zu benutzen. Dazu :


  • Wählen Sie eine geeignete Oberfläche :
    Achten Sie darauf, dass die Oberfläche, auf der Sie die Core Sliders verwenden, sauber, eben und frei von Hindernissen ist, die zu Ungleichgewichten oder Stürzen führen könnten.
  • Kontrollieren Sie Ihre Bewegungen: Ihre Bewegungen sollten kontrolliert und flüssig ausgeführt werden. Vermeiden Sie abrupte oder ruckartige Bewegungen, die zu Muskel- oder Gelenkverspannungen führen könnten.

  • Behalten Sie eine gute Körperhaltung bei:
    Achten Sie darauf, dass Sie während der Übungen eine gute Körperhaltung beibehalten. Halten Sie den Rücken gerade, die Schultern ausgerichtet und den Kern engagiert, um Verletzungen zu vermeiden und den Nutzen des Trainings zu maximieren.

  • Beginnen Sie mit einfachen Übungen :
    Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie mit einfachen Übungen beginnen und sich allmählich zu fortgeschritteneren Bewegungen steigern. Dadurch kann sich Ihr Körper allmählich an die Belastung anpassen und die Kernmuskulatur allmählich stärken.

Welche Arten von Übungen können mit Core Sliders durchgeführt werden?

Core Sliders bieten eine Vielzahl von effektiven Übungen, um den Kern zu stärken und die Stabilität zu verbessern. Hier sind einige Beispiele für Übungen, die Sie mit Gleitscheiben durchführen können:


  • Knierutscher :
    In der hohen Brettposition platzieren Sie die Core Sliders unter Ihren Knien. Während Sie die Hände ruhig halten, schieben Sie Ihre Knie nach vorne und hinten und spannen dabei die Bauchmuskeln an. Bei dieser Übung werden die Bauchmuskeln und die kernstabilisierenden Muskeln intensiv beansprucht.

  • Seitwärts rutschen :
    Platzieren Sie einen Core Slider unter einem Fuß und spreizen Sie die Beine leicht. Während Sie ein Bein stabil halten, schieben Sie das andere Bein zur Seite und bringen Sie es wieder in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie dies auf der anderen Seite. Das seitliche Rutschen stärkt die schrägen Muskeln und die hüftstabilisierenden Muskeln.
  • Brettstiche : In der hohen Brettposition platzieren Sie die Core Sliders unter Ihren Füßen. Während Sie Ihren Oberkörper ruhig halten, benutzen Sie Ihre Füße, um die angewinkelten Beine zur Brust zu schieben, und kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Bei dieser Übung werden die Bauchmuskeln, die schrägen Bauchmuskeln und die Muskeln des unteren Rückens eingesetzt.

  • Mountain Climbers :
    In einer hohen Brettposition mit den Core Sliders unter den Füßen wechseln Sie schnell ab, indem Sie die Knie zur Brust ziehen und den Körper dabei in einer Linie halten. Mountain Climbers beanspruchen die Kernmuskulatur, die Arme und die Schultern. Dies bietet ein umfassendes Herz-Kreislauf- und Muskeltraining.

  • Hüftstrecker :
    Legen Sie sich auf den Rücken, wobei die Core Sliders unter Ihren Fersen liegen. Halten Sie die Arme neben dem Körper, heben Sie die Hüften vom Boden ab, indem Sie die Fersen in Richtung Gesäß schieben, und kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Diese Übung zielt auf die Gesäßmuskeln, die Hamstrings und die Muskeln des unteren Rückens ab.