Hebegurte sind ein unverzichtbares Hilfsmittel für Gewichtheber und Bodybuilder. Diese aus langlebigen und strapazierfähigen Materialien gefertigten Gurte bieten einen festen Griff an Stangen und Hanteln, sodass Sie auch schwerere Lasten sicher heben können. Sie verringern die Spannung auf die Handgelenke, was besonders bei Kreuzheben, Klimmzügen und anderen anspruchsvollen Übungen von Vorteil ist. Hebegurte sind daher ein wichtiges Zubehör, um Ihre Leistung beim Krafttraining zu maximieren.

Hebebänder

Hebegurte sind ein unverzichtbares Hilfsmittel für Gewichtheber und Bodybuilder. Diese aus langlebigen und strapazierfähigen Materialien gefertigten Gurte bieten einen festen Griff an Stangen und Hanteln, sodass Sie auch schwerere Lasten sicher heben können. Sie verringern die Spannung auf die Handgelenke, was besonders bei Kreuzheben, Klimmzügen und anderen anspruchsvollen Übungen von Vorteil ist. Hebegurte sind daher ein wichtiges Zubehör, um Ihre Leistung beim Krafttraining zu maximieren.

Unsere Auswahl an Hebebänder

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Hebebänder

In der Welt des Krafttrainings kann die Verwendung des richtigen Zubehörs einen großen Unterschied machen, wenn es darum geht, unsere Ziele zu erreichen und unsere Leistung zu verbessern. Unter diesen wichtigen Werkzeugen nehmen Hebegurte eine herausragende Stellung ein. Diese einfachen Stoff- oder Lederstreifen mögen bescheiden erscheinen, aber ihre Wirkung auf die Trainingseinheiten ist unbestreitbar.

Was ist ein Liftband und wie funktioniert es?

Ein Hebeband ist ein Krafttrainingshilfsmittel, das zur Verbesserung des Griffs und der Griffigkeit bei der Durchführung von Hebeübungen, insbesondere Klimmzügen und Klimmzügen, entwickelt wurde. Sie hat die Formeines Stoffstreifens, meist aus Nylon, Baumwolle oder Leder, mit einer Länge von etwa 18 bis 24 Zoll und einer Breite von etwa 1 bis 1,5 Zoll.

Die Funktionsweise von Hebebändern ist relativ einfach. Wenn Sie Kraftübungen wie Klimmzüge, Klimmzüge oder Kreuzheben durchführen, kann Ihre Greifkraft schnell zum limitierenden Faktor werden. Die Muskeln in den Unterarmen können schneller ermüden als große Zielmuskelgruppen wie Rücken oder Schultern.

Zu lesen: Verschiedene Übungen zur Stärkung der Muskeln

Hebegurte wirken, indem sie eine feste und sichere Verbindung zwischen Ihren Händen und der Stange oder dem Griff des Krafttrainers herstellen. Indem Sie den Gurt um die Stange wickeln und den Gurt selbst greifen, umgehen Sie teilweise die Schwäche Ihres Griffs. Dadurch wird ein Teil des Gewichts oder der Last von den Unterarmen auf die Rücken- oder Schultermuskeln verlagert, sodass Sie sich mehr auf die Arbeit der Hauptmuskelgruppen konzentrieren und Ihre Grenzen erweitern können.

Warum sollte man beim Krafttraining Hebebänder verwenden?

Die Verwendung von Hebebändern beim Krafttraining hat für die Übenden mehrere Vorteile, z. B. :

  • Verbesserung des Griffs : Hebebänder sorgen für einen stärkeren und sichereren Griff, wodurch ein Abrutschen und Loslassen bei schweren Hebeübungen vermieden wird.

  • Konzentration auf die Zielmuskeln :
    Durch die teilweise Entlastung der Greifkraft ermöglichen die Gurte eine gezieltere Ausrichtung auf die bei der Übung beanspruchten Hauptmuskeln wie Rücken, Schultern oder Hamstrings, indem sie die übermäßige Beteiligung der Unterarme einschränken.
  • Verringerung der Ermüdung der Unterarme : Die Muskeln in den Unterarmen ermüden bei Zug- oder Kreuzhebeübungen tendenziell schneller. Durch die Verwendung von Gurten kann man die Sätze verlängern und eine hohe Intensität beibehalten, ohne dass die Unterarme zum limitierenden Faktor werden.

  • Vorbeugung von Verletzungen :
    Da Hebebänder einen besseren Halt bieten, verringern sie das Verletzungsrisiko durch versehentliches Fallenlassen der Stange oder der Hanteln, insbesondere bei Ermüdung.

  • Überwinden von Plateaus :
    Gurte können punktuell eingesetzt werden, um beim Überwinden von Fortschrittsstufen zu helfen, indem sie das Heben schwererer Lasten oder mehr Wiederholungen ermöglichen.

  • Variation der Übungen :
    Gurte eröffnen die Möglichkeit, mit neuen Übungen oder Varianten zu experimentieren, indem sie den Zwang des Greifens beseitigen und den Schwerpunkt auf die korrekte Ausführung der Bewegung legen.

Wie verwendet man Zuggurte richtig, um die Ergebnisse zu maximieren?

Um die Ergebnisse bei der Verwendung von Zugbändern im Krafttraining zu maximieren, ist es wichtig, sie richtig zu verwenden. Hier sind einige Tipps für den effektiven und sicheren Gebrauch von Gurten :


  • Gezielte Verwendung :
    Zugbänder sollten gezielt und gelegentlich eingesetzt werden, vor allem bei Übungen, bei denen der Griff ein limitierender Faktor ist, wie z. B. beim Rückenziehen oder schweren Kreuzheben. Vermeiden Sie es, sie systematisch für alle Übungen zu verwenden, da dies die Entwicklung der natürlichen Greifkraft beeinträchtigen kann.

  • Technik des Aufwickelns :
    Wickeln Sie die Gurte korrekt um die Stange oder die Hantel. Achten Sie darauf, dass das Tuch richtig positioniert ist und sich während der Übung nicht ausrollen kann. Achten Sie darauf, dass die Gurte eng anliegen, aber nicht zu fest sind, um die Blutzirkulation nicht zu behindern.
  • Grip der Gurte : Führen Sie Ihre Hände so in die Gurte ein, dass Ihre Handfläche zu Ihnen zeigt und der Gurt zwischen Ihren Fingerspitzen und Ihrer Handfläche liegt. Ziehen Sie den Riemen mit geschlossener Faust an, um einen festen Griff zu erhalten.
  • Anfängliche Greifkraft : Um die Greifkraft zu entwickeln, beginnen Sie Ihre Sätze ohne die Verwendung der Gurte. Sobald Ihr Griff zu schwächeln beginnt, verwenden Sie die Gurte, um den Satz zu verlängern oder die Belastung zu erhöhen.
  • Nicht überkompensieren: Lassen Sie nicht zu, dass die Gurte einen Mangel an Kraft in den Hauptmuskeln kompensieren. Achten Sie darauf, dass Ihre Rücken- oder Schultermuskeln stark genug sind, um die Last zu tragen, ohne die Unterarme zu sehr zu belasten.
  • Beachten Sie die Grenzen: Mit Zuggurten können Sie keine Lasten heben, die über Ihre tatsächlichen Fähigkeiten hinausgehen. Achten Sie immer auf Ihre Form und vermeiden Sie es, sich zu überschätzen, um Verletzungen zu vermeiden.

  • Sicherheit geht vor:
    Achten Sie auf Ihre Trainingsumgebung und stellen Sie sicher, dass Sie die Gurte auf stabilen und sicheren Oberflächen verwenden. Bedenken Sie, dass sich die Gurte nicht für alle Übungen eignen, z. B. für Bankdrücken, bei dem ein fester Griff für die Sicherheit entscheidend ist.

Wie wählt man Hebebänder für das Krafttraining aus?

Bei der Auswahl der richtigen Hebebänder für Ihr Krafttraining müssen Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, die richtige Wahl zu treffen:


  • Material :
    Hebebänder werden in der Regel aus Nylon, Baumwolle oder Leder hergestellt. Nylon ist haltbar, leicht und bietet einen festen Griff. Baumwolle ist weich und bequem, ideal für Menschen, die empfindlich auf Reibung reagieren. Das Leder ist strapazierfähig und bietet eine hervorragende Griffigkeit. Wählen Sie das Material, das Ihnen am besten gefällt, je nach Ihren Vorlieben und Bedürfnissen.
  • Länge und Breite : Hebegurte gibt es in verschiedenen Längen und Breiten. Entscheiden Sie sich für eine Länge, bei der Sie den Gurt gut um die Stange oder Hantel wickeln können. Bei der Breite kann ein breiterer Riemen eine bessere Druckverteilung auf die Hand bieten, aber das hängt auch von der Größe Ihrer Hände und Ihrem persönlichen Komfort ab.

  • Widerstandskraft :
    Überprüfen Sie die Hebebänder auf ihre Festigkeit und maximale Belastbarkeit. Achten Sie darauf, dass sie das Gewicht tragen können, das Sie bei Ihren Übungen voraussichtlich heben werden.
  • Schlaufe oder Haken : Hebebänder können mit Schlaufen oder Haken ausgestattet sein, um das Einhaken an der Stange zu erleichtern. Wählen Sie den Typ, der Ihnen in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Komfort am meisten zusagt.
  • Qualität in der Herstellung : Entscheiden Sie sich für qualitativ hochwertige Hebebänder mit starken Nähten und langlebigen Materialien. Eine gute Qualität garantiert eine sichere und dauerhafte Nutzung des Zubehörs.

  • Anpassungsfähigkeit :
    Einige Hebebänder ermöglichen eine individuelle Anpassung an verschiedene Handgelenks- und Handgrößen. Dies kann ein Vorteil sein, um eine perfekte Passform zu erreichen.